IG Metall Warnstreik

Ihr wollt Streit - wir sind bereit

(03.03.2021)

Auch die dritte Tarifverhandlung hat das Unternehmen ergebnislos verstreichen lassen. Dabei sind unsere Forderungen klar und deutlich:

4 Prozent mehr Lohn, eine Garantie für die 1.400 Ausbildungsplätze sowie eine Ausweitung der Umwandlung der tariflichen Zusatzvergütung in freie Tage für IG Metall Mitglieder.

Um den Tarifforderungen Nachdruck zu verleihen, hat die IG Metall am Dienstag zu einem Warnstreik aufgerufen. Die IG Metall Vertrauensleute haben die Zufahrt zur Hauptwache und LKW-Wache für zwei Stunden am frühen Morgen bestreikt. Die Autos konnten nur verzögert zu den Beschäftigten-Parkplätzen kommen. Die Standzeit wurde genutzt, um die Kolleginnen und Kollegen über den aktuellen Stand der Tarifverhandlungen zu informieren. Zusätzlich gab es eine QR-Code-Aktion, die auf die Websiten der IG Metall Emden zur Tarifrunde führte: "Wenn du das liest - bitte 3mal hupen". Es gab viel Zuspruch von den Kolleginnen und Kollegen. Wir hoffen, dass nun endlich Bewegung in die Tarifverhandlungen kommt. Die Reichweite war so groß, dass über Radio noch Stunden später über die Aktion und den zu erwartenden Rückstau informiert wurde.