Beschäftigtenbefragung 2020

Die Ergebnisse sind da!

(21.12.2020)

Über 250.000 Menschen in mehr als 6.700 Betrieben haben sich beteiligt. An der Befragung für die Geschäftsstelle Emden haben sich 1272 Kolleginnen und Kollegen. Die Ergebnisse geben Orientierung in schweren Zeiten – und uns Rückenwind für unsere Arbeit.

Die Ergebnisse geben uns für die anstehenden Tarifrunden, betriebliche Konflikte und
unsere Forderungen an die Politik Rückenwind.

Schwere Wirtschaftskrise, tiefgreifender Wandel
Über die Hälfte der befragten Beschäftigten war zumindest zwischenzeitlich in
Kurzarbeit. Im Fahrzeugbau waren es Zweidrittel der Kolleginnen und Kollegen, im
Stahl sogar 73 Prozent.

Sicherheit und Perspektiven
Die Beschäftigten, das zeigt die Befragung klar, fordern Sicherheit und Perspektiven im
Wandel. Das erklärt die hohe Zustimmung für Zukunftstarifverträge mit
Investitions- , Produkt- und Standortzusagen ( 87 Prozent) über alle Beschäftigtengruppen hinweg.

Angst vor Arbeitsplatzverlust
Die Angst vor dem Arbeitsplatzverlust ist allgegenwärtig, 71 Prozent der Befragten
sehen verstärkte Zukunftsängste in der Belegschaft. Die Verunsicherung reicht bis tief in die Stammbelegschaften.

Der Auftrag an die IG Metall ist damit klar: Es sind weitere Anstrengungen auf
betrieblicher, tariflicher und politscher Ebene notwendig, um die Transformation sozial, ökologisch und demokratisch zu gestalten.

:: Auswertung als Download (PDF | 721 KiB)



Druckansicht


Aufgrund der steigenden Infektionszahlen ist die Geschftsstelle nur nach terminlicher Absprache zu erreichen.


ffnungszeiten ab 2021

Montag
09:00 - 12:00 und 12:30 - 15:45 Uhr
Dienstag
09:00 - 12:00 und 12:30 - 15:45 Uhr
Mittwoch
12:00 - 15:45 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 und 12:30 - 15:45 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr