Starkes Ergebnis in schwierigen Zeiten

Neuer Haustarif bei Volkswagen

(16.04.2021)

In der fünften Runde, nach einem 14-Stunden-Marathon, haben sich die
IG Metall und die Volkswagen AG auf ein Verhandlungsergebnis geeinigt.
Mehr als 140.000 Warnstreikende haben wochenlang dafür gekämpft und unter
Einhaltung der Corona-Beschränkungen die Tarifverhandlungen kreativ begleitet.
Jetzt steht fest:

■ 2,3 Prozent mehr Entgelt
in der Tabelle ab dem 1. Januar 2022.

■ Bereits im Juni kommt eine Corona-Prämie
über 1.000 Euro, für Auszubildende
sind das 600 Euro.

■ Aus der Leistungsorientierten
Vergütung (LOV) wird mit 150
Euro monatlich ab dem 1. Mai 2021 eine
Tarifliche Zulage, diese ist tarifdynamisch
und versorgungsfähig.

■ Die Tarifliche Zusatzvergütung
kann zur Hälfte für alle Beschäftigten
(außer Azubis, Dualis und
ATZler) in drei freie Tage umgewandelt
werden. Besonders belastete Beschäftigte
können weiter ihre sechs Tage in Anspruch
nehmen.

■ 150 Euro gehen als
einmaliger Rentenbaustein für 2021 in
die Betriebliche Altersversorgung, für
Azubis und Dual Studierende sind das 90
Euro.

■ Und die 1.400 Ausbildungsplätze
pro Jahr werden bis 2025 fortgeschrieben.
Zudem gilt der Tarifvertrag jetzt auch
für alle Dual Studierenden.

»Ein starkes Ergebnis in schwierigen Zeiten«, bewertet Verhandlungsführer
Thorsten Gröger das Ergebnis. »VW steht zu seiner gesamtgesellschaftlichen
Verantwortung«, ergänzt Bernd Osterloh,Gesamtbetriebsratsvorsitzender
von Volkswagen.



Manfred Wullf, Betriebsratsvorsitzender des Volkswagen Werks Emden:
"2,3 % mehr Geld und das tabellenwirksam, plus 1.000
Euro netto Corona-Prämie für alle Tarifgruppen sind in Corona-
Zeiten ein starkes Zeichen. Das haben sich die Kolleginnen
und Kollegen wirklich verdient. Die Ausbildungsplatzgarantie
konnten wir bis Ende 2025 verlängern. Beides ist großartig."

Das Flugblatt mit dem ganzen Artikel gibt es hier zum Download:

:: Flugblatt zum Download (PDF | 4514 KiB)



Druckansicht

Ansprechpartner
fr VW in Emden:


Manfred Wulff
(Betriebsratsvorsitzender)
manfred.wulff@volkswagen.de

Sven Grammel
(Vorsitzender Vertrauenskrperleitung)
sven.grammel@volkswagen.de

Franka Helmerichs (IG Metall)
Telefon: 04921 9605 30
Mobil: 0160 5331765
franka.helmerichs@igmetall.de